NATIONALLIGA A

NEXT GAMES

03.02 La Chx.d.F. vs. Bettlach
03.02 Martigny vs. Belpa

SPIELPLAN / TABELLEN
 Mannschaft   TV   Punkte 
 OWR   102 : 28   35  
 GRL   80 : 28   27  
 SLI   73 : 54   23  
 MAR   61 : 43   19  
 BLP   62 : 44   16  
 CHX   50 : 48   15  
 KRZ   30 : 58   12  
 BWT   27 : 89   5  
 BTT   17 : 110   1  

NATIONALLIGA B
NEXT GAMES
02.02 Belpa II vs. Gals
02.02 Oberwil II vs. Grenchen II
03.02 Hägendorf vs. Horgenberg

SPIELPLAN / TABELLEN


 Mannschaft   TV   Punkte 
 HHA   85 : 43   25  
 GAL   89 : 42   24  
 GR2   77 : 51   16  
 OW2   45 : 42   16  
 BL2   32 : 70   3  
 PHX   28 : 108   3  
zurück

NLA 15/16

SHC Bonstetten-Wettswil+ vs. SHC Grenchen-Limpachtal*
2 : 10



-


SHC Bonstetten-Wettswil


SHC Grenchen-Limpachtal

2


10

15. Breguet (Benjamin Wallin) 1-2
53. Allan Benelli (Benjamin Wallin) 2-9


10. Sterchi (Aegerter, Hofer) 0-1
14. Aebi 0-2
21. Röthlisberger (Lüthi) 1-3
28. Jenni (Lüthi) 1-4
29. Sterchi (Hofer, Aegerter) 1-5
38. Hofer (Henzi, Aegerter) 1-6
39. Hofer (Gutmann) 1-7
40. Lüthi 1-8
41. Hofer (Gutmann, Sterchi) 1-9
54. Hofer (Sterchi) 2-10


Grenchen lässt Bonstetten keine Chance


Der SHC Grenchen-Limpachtal hatte das Spiel in Bonstetten von der ersten bis zur letzten Sekunde im Griff und kam zu einem standesgemässen 10:2 Auswärtssieg.

Die grosse Differenz schafften die Gäste vor allem im Mitteldrittel, welches man mit 0:6 für sich entscheiden konnte. Das erste und letzte Drittel konnte Grenchen zwar jeweils „nur" mit 2:1 für sich entscheiden, spielbestimmend war das Team von Stefan Kunz jedoch über die gesamte Spielzeit.

Schon in der Starphase machten die Grenchner deutlich, dass sie den Ausgang des heutigen Spiels nicht dem Zufall überlassen möchten. Die 0:2-Führung durch Sterchi und Aebi war hochverdient und dem Spielverlauf mehr als entsprechend. Der Anschlusstreffer durch Noel Breguet schmeichelte den Platzherren, meist waren die stark ersatzgeschwächten Zürcher mit Abwehrarbeit beschäftigt. Besonders die Abwesenheit des verletzten Slowaken Jakub Sibik war klar spürbar, offensiv konnte BW nur wenig Akzente setzen. „Wir wollten Bonstetten von Beginn an unser Spiel aufzwängen und die Punkte aus den Trainings bestmöglich umsetzen, was uns im ersten Drittel noch nicht so gelungen ist wie gewünscht. Manchmal triffst du 20mal den Pfosten, dann wiederum triffst du 20mal ins Tor. Zum Glück sind uns diese Tore dann im Mitteldrittel gelungen", blickte Grenchen-Stürmer Hofer auf die Startphase zurück


Doppelschlag und Matchstrafe als „Killer"
Tatsächlich sollte der immense Offensivaufwand der Gäste bald belohnt werden.. Röthlisberger stocherte den Ball kurz nach Wiederaufnahme des Spiels zum 1:3 über die Linie, ein Doppelschlag durch Jenni und Sterchi sorgte bei Spielmitte dann schon für eine Vorentscheidung. Weil Suter nach einem Frustfoul zu Recht unter die Dusche geschickt wurde, drohten den Säuliämter die Felle definitiv davon zu schwimmen. Grenchen nutzte die lange Überzahl schonungslos aus und bejubelte in dieser Phase nicht weniger als vier weitere Tore. Regelmässig unter die Torschützte mischte sich auch Mirco Hofer. Der ehemalige Aegerten-Spieler hatte bis heute ein leeres Skorerpunkte-Konto, heute aber gelangen ihm nicht weniger als vier Tore und zwei Assists. „Ich bin erst verspätet in die Saison gestiegen, bin aber inzwischen, dank mehr Spielpraxis, fit und kann auch läuferisch meine Leistung abrufen. Heute ist mir wirklich ein besonders gutes Spiel gelungen, das war schon fast zu viel des Guten", kommentierte Hofer sein punktereiches Spiel mit einem verschmitzten Lächeln.

Die Partie war nach 40 Minuten entschieden. Das Heimteam war natürlich geknickt und auch Grenchen zeigte sich im Schlussdurchgang längst nicht mehr so konsequent in den Abschlüssen. Bonstetten gelang immerhin noch der zweite Treffer, für das Stängeli auf Seiten der Grenchner war – wie könnte es anders sein – Mirco Hofer verantwortlich.


STREETHOCKEYFANS.CH-3 STARS OF THE GAME:





1st Star
HOFER Mirco
SHC Grenchen-Limpachtal

2nd Star
STERCHI Yanick
SHC Grenchen-Limpachtal
3th Star
AEGERTER Marc
SHC Grenchen-Limpachtal









 


2 9 0 0 2 1