NATIONALLIGA A

NEXT GAMES

03.02 La Chx.d.F. vs. Bettlach
03.02 Martigny vs. Belpa

SPIELPLAN / TABELLEN
 Mannschaft   TV   Punkte 
 OWR   102 : 28   35  
 GRL   80 : 28   27  
 SLI   73 : 54   23  
 MAR   61 : 43   19  
 BLP   62 : 44   16  
 CHX   50 : 48   15  
 KRZ   30 : 58   12  
 BWT   27 : 89   5  
 BTT   17 : 110   1  

NATIONALLIGA B
NEXT GAMES
02.02 Belpa II vs. Gals
02.02 Oberwil II vs. Grenchen II
03.02 Hägendorf vs. Horgenberg

SPIELPLAN / TABELLEN


 Mannschaft   TV   Punkte 
 HHA   85 : 43   25  
 GAL   89 : 42   24  
 GR2   77 : 51   16  
 OW2   45 : 42   16  
 BL2   32 : 70   3  
 PHX   28 : 108   3  

 


 


-


SHC Bonstetten-Wettswil


Oberwil Rebells

2


6

46. Haller (Rexa) 1-4
51. Sibik (Hedinger) 2-5


03. Stucki (Hildreth) 0-1
12. Meier (Döbeli) 0-2
34. Nisevic (Marty) 0-3
44. Raphael Melliger (Nisevic, Meier) 0-4
47. Raphael Melliger (Hildreth) 1-5
59. Hildreth (Kevin Keiser, Stucki) 2-6

 

 


 


Oberwiler Arbeitssieg in Bonstetten

Die Oberwil Rebells zeigten sich in Bonstetten zwar nicht dermassen in Torlaune wie in den vorangegangenen Spielen, zu einem ungefährdeten Sieg reichte es aber dennoch.

Die Vorentscheidung gelang den Rebells erst im Schlussdrittel, als Raphael Melliger mit einem platzierten Schuss auf 4:0 stellen konnte. Zuvor waren die Rebells zwar ebenfalls spielbestimmend, so richtig entscheidend absetzen konnten sich die Zuger dann doch nicht. Das war aber nicht nur der langen Absenzliste beim Meister zuzuschieben, sondern auch auf einen beherzten Auftritt des Heimteams welches sich dem Gegner hartnäckig entgegen stellte und mit Nicolas Gerig einen guten Rückhalt zwischen den Pfosten hatte. Umso ärgerlicher dass der 0:2-Rückstand zur ersten Pause durch zwei unnötige Tore zu Stande kam. Die Führung in der 3.Minute durch Stucki fiel bei 4 gegen 4 Feldspieler just in dieser Sekunde als Bonstetten hätte beginnen können in Überzahl zu spielen, das zweite Tor durch Meier nach 12 Minuten fiel gar als die Gäste in Unterzahl agierten.

Die Tore des Meisters waren also alles andere als zwingend, die engen Platzverhältnisse in Wettswil schienen dem Gast nicht entgegen zu kommen, die Hartnäckigkeit der Zürcher war ein weiterer Faktor weshalb die Rebells nicht so richtig Fahrt aufnehmen konnte. Im Mitteldrittel konnten sich die Gäste zwar noch etwas steigern, scheiterten aber regelmässig an Bonstetten-Keeper Gerig. Es brauchte schon ein Powerplay-Tor von Nisevic in der 34.Spielminute um das Score in die Höhe zu treiben.

Nur kurzes Aufbäumen von BW
In den letzten 20 Minuten wäre für Bonstetten also durchaus noch eine Überraschung möglich gewesen, bis zu diesem Zeitpunkt gelang dem Heimteam offensiv aber nur wenig, kam erschwerend hinzu dass Melliger die Führung der Gäste kurz nach der Pause weiter ausbauen konnte. Mit einem Slapshot gelang Haller der erste Treffer für BW, aber nur 52 Sekunden später erstickte Oberwil das Aufbäumen von Bonstetten mit dem nächsten Tor im Keim – Melliger hatte einen Schuss von Hildreth entscheidend abgelenkt. Auch das zweite Tor der Gastgeber durch Sibik war nicht der Startschuss für ein allfälliges Schlussfeuerwerk. Oberwil hatte das Spiel jederzeit unter Kontrolle. Das Powerplaytor durch Hildreth kurz vor Schluss zum 2:6 war der Schlusspunkt. Oberwil zauberte nicht, kam aber zu einem souveränen Sieg, und Bonstetten lieferte immerhin den Beweis ab, dass es für jedes Team der Liga ein unangenehmer Gegner sein kann.


STREETHOCKEYFANS.CH-3 STARS OF THE GAME:





1st Star
HILDRETH Andrew
Oberwil Rebells

2nd Star
GERIG Nicolas
SHC Bonstetten-Wettswil
3th Star
MEIER Severin
Oberwil Rebells


 





 

Seite bearbeiten
2 8 7 7 1 6