NATIONALLIGA A

NEXT GAMES

03.02 La Chx.d.F. vs. Bettlach
03.02 Martigny vs. Belpa

SPIELPLAN / TABELLEN
 Mannschaft   TV   Punkte 
 OWR   102 : 28   35  
 GRL   80 : 28   27  
 SLI   73 : 54   23  
 MAR   61 : 43   19  
 BLP   62 : 44   16  
 CHX   50 : 48   15  
 KRZ   30 : 58   12  
 BWT   27 : 89   5  
 BTT   17 : 110   1  

NATIONALLIGA B
NEXT GAMES
02.02 Belpa II vs. Gals
02.02 Oberwil II vs. Grenchen II
03.02 Hägendorf vs. Horgenberg

SPIELPLAN / TABELLEN


 Mannschaft   TV   Punkte 
 HHA   85 : 43   25  
 GAL   89 : 42   24  
 GR2   77 : 51   16  
 OW2   45 : 42   16  
 BL2   32 : 70   3  
 PHX   28 : 108   3  
World Cup: Ambitionierte Aufgabe für Rebells

Zwar kommt der diesjährige World-Cup in Nitra etwas in einer „Light-Version" daher, gleichwohl spielen in den kommenden Tagen absolute Spitzenteams um den prestigeträchtigen Sieg.

Der World-Cup in der Slowakei mutiert eigentlich in diesem Jahr wieder zu einem Europa-Cup, denn die acht Teams welche sich ab morgen in Nitra duellieren, stammen allesamt aus Europa. Drei Teams aus der Slowakei, zwei Teams aus Tschechien und je ein Team aus der Schweiz, Österreich und Grossbritanien umfasst das doch eher schmale Teilnehmerfeld, waren es vor einem Jahr noch 15 Mannschaften welche um die Krone im Club-Streethockey kämpften.

Rebells gegen die Vorjahres-Finalisten
Die Oberwil Rebells vertreten die Schweiz als Landesmeister in Nitra und wurden in die schwierige Gruppe A zugelost. Dort treffen die Zuger auf die Finalisten der letztjährigen Austragung. Alpiq Kladno geht die Titelverteidigung als frischgebackener tschechischer Meister an und gehört selbstverständlich zum ganz engen Favoritenkreis. Auch wenn Trainer Kadlec im Vorfeld darauf hinweist, dass der World Cup für Kladno vor allem zur Saisonvorbereitung dient, so werden die Tschechen ganz bestimmt ein grosses Wörtchen mitreden wenn es in die Finalspiele geht. Dort möchte natürlich auch Skalica wieder hin. Die Slowaken mussten sich im Vorjahr erst in der Verlängerung geschlagen geben und möchten jetzt natürlich den Pokal holen. Die letzte Meisterschaft in der Slowakei war für Skalica bereits nach den Halbfinals beendet, der World Cup soll nun der Grundstein für eine erfolgreichere Saison werden. Dritter Gruppengegner der Rebells wird der City Club United aus Klagenfurt sein. Der österreichische Rekordmeister beendete erst vor knapp zwei Wochen die Saison und wurde dabei im Finale von den Eagles Poggersdorf entthront. In den letzten Jahren hatten die österreichischen Teams jeweils einen harten Stand auf internationalem Parkett, die Schlüsselspieler welche den Teams während der (Sommer-)saison zur Verfügung stehen, befinden sich inzwischen wieder in der Saisonvorbereitung mit den Eishockeyclubs.

Slowakische Top-Teams in Gruppe B
Für Oberwil, welches noch einmal von Tibor Kapanek gecoacht werden wird, muss das Ziel sein einen der ersten zwei Gruppenplätze zu erreichen, angesichts der Duelle mit Kladno und Skalica natürlich ein ambitioniertes Ziel. So könnte man jedoch verhindern, dass man bereits im Viertelfinale auf einen Slowakischen Top-Gegner aus der anderen Gruppe treffen wird. In dieser Gruppe B spielen mit Nitra und Bratislava die beiden slowakischen Playoff-Finalisten der letzten Saison, zudem befinden sich die London Crusaders (mit Mario Paulik/Sierre als Verstärkungsspieler) und der tschechische Cup-Sieger Rondo Teplice, welcher jedoch in der zweiten tschechischen Division spielt und somit sicherlich eine lösbare Viertelfinal-Aufgabe darstellen würde.

Los geht es morgen für die Rebells mit dem ersten Gruppenspiel gegen Skalica (13:00), am Freitag folgen dann die weiteren Spiele gegen Klagenfurt (10:30) und Kladno (18:00). Sämtliche Spiele werden auf der offiziellen Turnierseite im Live-Stream übertragen.

Die Resultate und Tabellen gibt es HIER


Seite bearbeiten
2 8 7 8 5 7