NATIONALLIGA A

NEXT GAMES

03.02 La Chx.d.F. vs. Bettlach
03.02 Martigny vs. Belpa

SPIELPLAN / TABELLEN
 Mannschaft   TV   Punkte 
 OWR   102 : 28   35  
 GRL   80 : 28   27  
 SLI   73 : 54   23  
 MAR   61 : 43   19  
 BLP   62 : 44   16  
 CHX   50 : 48   15  
 KRZ   30 : 58   12  
 BWT   27 : 89   5  
 BTT   17 : 110   1  

NATIONALLIGA B
NEXT GAMES
02.02 Belpa II vs. Gals
02.02 Oberwil II vs. Grenchen II
03.02 Hägendorf vs. Horgenberg

SPIELPLAN / TABELLEN


 Mannschaft   TV   Punkte 
 HHA   85 : 43   25  
 GAL   89 : 42   24  
 GR2   77 : 51   16  
 OW2   45 : 42   16  
 BL2   32 : 70   3  
 PHX   28 : 108   3  

 


 


-

Schweiz


Kanada

5

OT

6

09. Marc Müller (Métroz, Fuchs) 1-0
17. Stuckk (Sterchi, Raphel Melliger) 2-0
32. Fuchs (Marc Müller, Henzi) 3-4
35. Aegerter (Fuchs) 4-4
43. Métroz (Henzi, Marc Müller) 5-5


18. Daoust (Giustini, Tremblett) 2-1

23. Kuczmarski (Roy) 2-2
23. D'Abadie (Simon Ghilarducci) 2-3
27. Escott (D'Abadie, Paradis) 2-4
37. Simon Ghilarducci (D'Abadie, Escott) 4-5
56. Giustini (Roy) 5-6

 

 
Knapp die Sensation verpasst



Zum Schluss der WM liefert die Schweizer Nationalmannschaft im Spiel gegen Rekordweltmeister Kanada noch einmal eine tolle Vorstellung ab. In der Overtime trafen die Kanadier schliesslich zum 6:5 und Mitten ins Schweizer Herz.

Noch nie hat eine Schweizer Nationalmannschaft gegen Kanada gewinnen können, das „beste" Resultat war bisher eine 0:3-Niederlage. Die sieglose Bilanz bleibt auch nach dem heutigen Spiel bestehen, so nah an einem Sieg stand die Schweiz jedoch noch nie.

So mancher Ballhockey-Fan welcher sich das Spiel um Platz 5 im Live-Stream zu Gemüte führte rieb sich wahrscheinlich verwundert die Augen, als die Stucki die Schweiz kurz nach der ersten pause mit 2:0 in Führung schoss. Im ersten Drittel hatte bereits Marc Müller im Powerplay getroffen. Die Ahornblätter waren im Stolz verletzt und reagierten dann doch heftig. Mit dem Anschlusstreffer durch Daoust in der 18.Minute brachten sie sich wieder in Schlagdistanz, um dann innerhalb von vier Minuten den Rückstand in eine 4:2-Führung zu verwandeln.

Schweizer Comeback-Boys
Fürs letzte Drittel wechselte Coach Kapanek Jérôme Weber für Melliger im Tor ein. Für den Bonstetten-Keeper war es somit der letzte Einsatz im Hockey-Shirt. Wie Verteidiger Bossard beendet auch er nach diesem Spiel seine Streethockey-Karriere.Seine Vorderleute steckten nicht auf. Fuchs traf in der 32.Minute in doppelter Überzahl und nach einem kapitalen Torhüterfehler profitierte Aegerter mit dem 4:4-Ausgleich. Die 3‘150 Zuschauer sahen eine unglaublich leidenschaftliche Schweizer Mannschaft, welche vor dem übermächtigen Gegner, der sie in der Vorrunde noch mit einer 7:2-Packung abfertigte, keinen Respekt zeigte. Kanada hat aber natürlich Klasse. In der 36.Minute gingen die Kanadier wieder in Führung, Ghilarducci hatte zuviele Freiheiten vor dem Schweizer Tor. Aber auch dieser Treffer reichte noch nicht aus um den Willen der Schweizer zu bändigen. Eine Strafe zwei Minuten vor dem Ende nutzte Métroz zum abermaligen Ausgleich, das Spiel musste in der Overtime entschieden werden.

Sudden Death in der 56.Minute
Auch hier agierten die Schweizer aufmüpfig, bis eine sehr hart gepfiffene Strafe gegen Sterchi ausgesprochen wurde und Giustini mit einem satten Schuss den 5.Platz für sein Team sicherte. „Sehr schade, heute wäre bestimmt etwas dringelegen. Aber wir haben alles gegeben heute, jeder im Team hat sehr viel für diese WM gearbeitet und investiert und dann war ja noch die Geschichte mit dem Vorrundenspiel offen, schade hat es nicht gereicht", meinte ein enttäuschter Jérôme Weber nach dem Spiel. Angesprochen auf das Ende seiner grossartigen Karriere kämpfte der Keeper dann mit den Worten. „Im Moment fühle ich eine grosse Leere in mir, aber hier noch einmal zu Beginn des Turniers vor vollen Zuschauerrängen zu spielen war natürlich grossartig. Über seine Zukunft will sich Weber vorerst noch keine grossen Gedanken machen und sich eine Pause gönnen, er könne sich aber in Zukunft vorstellen bei seinem Stammverein Bonstetten ein Amt zu übernehmen.


 


 

Spieltelegramm (www.zug2015.com)


 

 

Seite bearbeiten
2 8 7 8 4 1