NATIONALLIGA A

NEXT GAMES

03.02 La Chx.d.F. vs. Bettlach
03.02 Martigny vs. Belpa

SPIELPLAN / TABELLEN
 Mannschaft   TV   Punkte 
 OWR   102 : 28   35  
 GRL   80 : 28   27  
 SLI   73 : 54   23  
 MAR   61 : 43   19  
 BLP   62 : 44   16  
 CHX   50 : 48   15  
 KRZ   30 : 58   12  
 BWT   27 : 89   5  
 BTT   17 : 110   1  

NATIONALLIGA B
NEXT GAMES
02.02 Belpa II vs. Gals
02.02 Oberwil II vs. Grenchen II
03.02 Hägendorf vs. Horgenberg

SPIELPLAN / TABELLEN


 Mannschaft   TV   Punkte 
 HHA   85 : 43   25  
 GAL   89 : 42   24  
 GR2   77 : 51   16  
 OW2   45 : 42   16  
 BL2   32 : 70   3  
 PHX   28 : 108   3  
Preview: Der nächste Härtetest

Nach der klaren Niederlage gegen Kanada steht der Schweizer Nationalmannschaft mit Tschechien der nächste ganz grosse Brocken bevor.


Die Bilanz der Tschechen an den letzten Weltmeisterschaften lässt sich sehen. In St.John’s gab es vor zwei Jahren WM-Silber, zuvor konnte Tschechien 2009 in Pilsen und 2011 in Bratislava gar den Titel feiern. Dass man an den letzten Titelkämpfen ausgerechnet gegen den grossen Rivalen aus der Slowakei im Finale verlor wird die Tschechen im Stolz verletzt haben, wie für die Kanadier gilt auch für Tschechien: Nur Gold ist gut genug.

Schweiz tastet sich heran
Im Vorfeld der WM hat die Schweiz an Turnieren in Tschechien und der Slowakei bereits einige Spiele gegen das Team von Coach Kadlec absolviert und mit jedem Spiel wurden die Resultate ein wenig besser. „Wir haben nichts zu verlieren. Inzwischen kennen wir die Tschechen gut aus der Vorbereitung und wissen wie sie spielen. Es kann keine Fehler leiden, wenn wir defensiv gut stehen und die Powerplay-Chancen, die bestimmt kommen werden, ausnützen können wir mithalten", blickt Alessio Faina auf das zweite Spiel gegen einen ganz Grossen innerhalb von wenigen Stunden.

Wer gegen eine solche Top-Nation bestehen will braucht vor allem in der Defensive eine praktisch makellose Partie und muss hoffen, dass in der Offensive die sicherlich nicht zahlreichen Chancen ausgenutzt werden. Für Faina gibt es nach dem Kanada-Spiel einige Punkte zu beachten: „Wir müssen die Vorgaben des Trainers umsetzen, will heissen möglichst lange ohne Gegentor zu bleiben. Defensiv müssen wir noch näher beim Gegner stehen. Wir haben gegen Kanada eine Kostprobe des Tempos erhalten, gegen Tschechien gilt es nun noch konsequenter mit dem Gegner mitzulaufen."

Belpa vs. Belpa

Für Alessio Faina und seine Kollegen vom SHC Belpa 1107 wird es heute um 17:30 zu einem kleinen Privatduell kommen. Im Team der Tschechen spielt mit Lukas Hudecek ein Spieler, welcher mit Faina vor ein paar Wochen noch die Garderobe im NLA-Final teilte. Ob da auch über das bevorstehende WM-Spiel gesprochen wurde? „Ja wir haben über dieses Spiel gesprochen, aber es ist klar, wenn es auf dem Feld zum Direktduell kommt gibt es keine Geschenke, und da bin ich auch überzeugt, dass es bei dem einen oder anderen Bully-Duell gegen ihn blaue Flecken absetzen wird", sagt der beste Schweizer Skorer der letzten NLA-Saison mit einem Schmunzeln. Hudecek vermochte im Startspiel gegen Griechenland zu überzeugen und glänzte beim 4:1-Sieg mit einem Tor und einer Vorlage.

Damen ebenfalls gegen Tschechien
Heute Montag greift auch die Damen-Nationalmannschaft erstmals ins Turniergeschehen ein. Das Team von Stefan Ruch trifft um 15:00 ebenfalls auf die Auswahl aus der Tschechei und bestreitet somit quasi ein Vorspiel zum Duell der Männer am Abend.
Seite bearbeiten
2 8 7 8 5 7