NATIONALLIGA A

NEXT GAMES

03.02 La Chx.d.F. vs. Bettlach
03.02 Martigny vs. Belpa

SPIELPLAN / TABELLEN
 Mannschaft   TV   Punkte 
 OWR   102 : 28   35  
 GRL   80 : 28   27  
 SLI   73 : 54   23  
 MAR   61 : 43   19  
 BLP   62 : 44   16  
 CHX   50 : 48   15  
 KRZ   30 : 58   12  
 BWT   27 : 89   5  
 BTT   17 : 110   1  

NATIONALLIGA B
NEXT GAMES
02.02 Belpa II vs. Gals
02.02 Oberwil II vs. Grenchen II
03.02 Hägendorf vs. Horgenberg

SPIELPLAN / TABELLEN


 Mannschaft   TV   Punkte 
 HHA   85 : 43   25  
 GAL   89 : 42   24  
 GR2   77 : 51   16  
 OW2   45 : 42   16  
 BL2   32 : 70   3  
 PHX   28 : 108   3  

Macht uns glücklich Jungs!


Unglaublich – in ein paar wenigen Stunden werden die Weltmeisterschaften in Zug eröffnet. Auf die Eröffnungsfeier mit Nick Hartmann folgt das erste Spiel der Schweizer – und das wird hart Mann!


Sie werden belächelt, sie werden als Hockey-Exoten betitelt und eigentlich zweifelt niemand so richtig daran, dass die Schweiz heute gegen Bermuda einen klaren Sieg einfahren wird. Aber Vorsicht ist geboten, denn Bermuda spielt nicht mit einer Wild Card im A-Pool. Mit Gold im B-Pool an den letzten Weltmeisterschaften in St.John’s hat sich Bermuda den Startplatz im heutigen Eröffnungsspiel mehr als verdient, dabei gab es keine einzige Niederlage und unter anderem beachtliche Siege gegen Teams wie Italien oder Grossbritannien. In der WM-Geschichte gab es zwischen der Schweiz und Bermuda bisher nur zwei Duelle. Die Eidgenossen konnten beide davon für sich entscheiden, sowohl in Toronto (2001, 4:3) wie auch in Sierre (2003, 5:2) fielen die Siege jedoch knapp aus.


Druck bei den Schweizern
Der heutige Gegner hat allen Respekt verdient, auch wenn natürlich nicht von der Hand zu weisen ist, dass die Kapanek-Truppe als Favorit in das heutige Spiel starten wird. Der Naticoach gab vor der WM immer wieder zu Protokoll, dass das heutige Spiel nicht über die Technik oder die Kondition entschieden wird, sondern nur über den Kopf. Die Spieler von Kapanek werden in der Bossard Arena heute wohl vor mehreren tausend Zuschauern spielen, ein vielfaches also von dem was sich während der letzten Saison jeweils an NLA-Spielen am Spielfeldrand versammelte. Zweifellos, der Druck ist da und der Druck lastet vor allem auf den Schweizern. Aber hey – auch in der Liga auf den Bermudas wird es nicht so viele Zuschauer haben wie heute Abend in Zug. Die Schweiz hat in den letzten Monaten bei Duellen mit den übermächtig scheinenden Tschechen und Slowaken bewiesen, dass sie sehr gut mit schwierigen Situationen umgehen können, und die Mannschaft macht durchaus den Eindruck als könnte sie den heutigen Rahmen in positive Energie umwandeln.


Auch wenn es kein Spaziergang werden wird – die Schweiz wird heute gegen Bermuda gewinnen und sich Selbstvertrauen für die dann folgenden Aufgaben gegen Kanada und Tschechien holen.


Macht und glücklich Jungs – lasst die Spiele beginnen!


Die Schweiz eröffnet heute Abend die WM in Zug!

Seite bearbeiten
2 8 7 8 4 1