NATIONALLIGA A

NEXT GAMES

03.02 La Chx.d.F. vs. Bettlach
03.02 Martigny vs. Belpa

SPIELPLAN / TABELLEN
 Mannschaft   TV   Punkte 
 OWR   102 : 28   35  
 GRL   80 : 28   27  
 SLI   73 : 54   23  
 MAR   61 : 43   19  
 BLP   62 : 44   16  
 CHX   50 : 48   15  
 KRZ   30 : 58   12  
 BWT   27 : 89   5  
 BTT   17 : 110   1  

NATIONALLIGA B
NEXT GAMES
02.02 Belpa II vs. Gals
02.02 Oberwil II vs. Grenchen II
03.02 Hägendorf vs. Horgenberg

SPIELPLAN / TABELLEN


 Mannschaft   TV   Punkte 
 HHA   85 : 43   25  
 GAL   89 : 42   24  
 GR2   77 : 51   16  
 OW2   45 : 42   16  
 BL2   32 : 70   3  
 PHX   28 : 108   3  

Positionskämpfe in der letzten Runde 


Die grundsätzlichen Entscheidungen in der Nationalliga A sind zwar gefallen, gleichwohl stehen vor der letzten Qualifikationsrunde am kommenden Wochenende noch zahlreiche Entscheidungen an.


Nichts mehr zu rütteln gibt es an den ersten zwei Positionen. Die Oberwil Rebells holen sich den Qualifikationssieg, der SHC Belpa 1107 wird sich gleich dahinter einreihen. Dahinter geht es noch um Platz drei in der Tabelle. Nach dem Punkteabzug gegen die Sierre Lions hat der SHC Grenchen-Limpachtal die besten Karten um sich diesen dritten Platz noch zu holen. Mit zwei Siegen gegen Bonstetten und Kernenried würden die Solothurner sich diesen 3.Rang sichern. Die Strafpunkte gegen die Lions haben auch zur Folge, dass sich der SHC Bettlach wiederum Chancen auf den Heimvorteil in den Playoffs machen darf. Im sonntäglichen Direktduell zwischen Bettlach und Sierre wird dieser Positionskampf ausgespielt, Sierre reicht dabei ein Zähler um den Platz vor den Bettlachern zu wahren.


Exploit vor den Playoffs?

Spannend ist die Ausgangslage auch auf den Plätzen 6. – 8, welche sich vor der Schlussrunde innerhalb von 2 Zählern bewegen. Damit es dort allerdings noch zu einer Rangverschiebung kommt, ist ein Überraschungssieg von Nöten. Bonstetten trägt noch zwei Spiele gegen Grenchen (4.) und Belp (2.) aus, während La Chaux-de-Fonds gegen Oberwil (1.) und Kernenried in Grenchen auf einen Exploit hoffen müssen.


Abschied von Martigny

Bereits in der Sommerpause befinden sich die Spieler des SHC Martigny. Die Walliser haben sich mit einer Forfait-Niederlage aus der Saison verabschiedet und verpassen somit die Playoffs. Gleichzeitig verabschieden sich die Martinacher auch aus der NLA. Die Forfaitniederlage hat dies reglementarisch zur Folge, die Zeichen deuteten im Wallis aber ohnehin auf einen freiwilligen Abstieg hin. In der Saison 2001/2002 schaffte Martigny den Aufstieg in die NLA und erreichte gleich in der ersten Saison die Playoff-Halbfinals wo man nur ganz knapp an den Sierre Lions scheiterte. Danach zogen die Martinacher 06/07 noch einmal in die Halbfinals ein, sonst scheiterte man jeweils in der ersten Playoffrunde. Zuletzt aber verpasste Martigny drei Mal in Folge die Runde der besten Acht.


Die letzte NLA-Runde:

FR, 27.03.2015 (20:00) SHC Bonstetten-Wettswil vs. SHC Grenchen-Limpachtal

SO, 29.03.2015 (14:00) SHC Bettlach vs. SHC Sierre Lions

SO, 29.03.2015 (14:00) SHC Bonstetten-Wettswil vs. SHC Belpa 1107

SO, 29.03.2015 (14:00) SHC Grenchen-Limpachtal vs. Bulldozers Kernenried

SO, 29.03.2015 (14:00) Oberwil Rebells vs. SHC La Chaux-de-Fonds



Bettlach und Sierre kämpfen um den Heimvorteil

Seite bearbeiten
2 8 7 7 2 5