NATIONALLIGA A

NEXT GAMES

03.02 La Chx.d.F. vs. Bettlach
03.02 Martigny vs. Belpa

SPIELPLAN / TABELLEN
 Mannschaft   TV   Punkte 
 OWR   102 : 28   35  
 GRL   80 : 28   27  
 SLI   73 : 54   23  
 MAR   61 : 43   19  
 BLP   62 : 44   16  
 CHX   50 : 48   15  
 KRZ   30 : 58   12  
 BWT   27 : 89   5  
 BTT   17 : 110   1  

NATIONALLIGA B
NEXT GAMES
02.02 Belpa II vs. Gals
02.02 Oberwil II vs. Grenchen II
03.02 Hägendorf vs. Horgenberg

SPIELPLAN / TABELLEN


 Mannschaft   TV   Punkte 
 HHA   85 : 43   25  
 GAL   89 : 42   24  
 GR2   77 : 51   16  
 OW2   45 : 42   16  
 BL2   32 : 70   3  
 PHX   28 : 108   3  
"Nochmal so richtig krachen lassen"


SHC Grenchen-Limpachtal, SHC Belpa 1107, Oberwil Rebells und Phoenix Hägendorf - Sie alle dürfen noch von einer Teilnahme am Cupfinal 2015 träumen. Am kommenden Wochenende werden in den Halbfinals die beiden Finalisten erkoren welche dann am 4. April in der MUR-Halle in Thun um den Pokal kämpfen werden. Lange vor den Finalteams bereiten sich die Bulldozers Kernenried auf den Cupfinal vor. Zwar sind die Bulldozers im Achtelfinale ausgeschieden, doch als Veranstalter hat Kernenried sein Finalticket quasi auf sicher, ein Finalticket aber welches viel Arbeit mit sich bringt. Wir haben bei OK-Chef Tobias Strahm den Puls gefühlt wie die Vorbereitungen für dieses erste Saisonhighlight voran schreiten:


Tobias, bald schon geht in der MUR-Halle in Thun wieder der Cupfinal über die Bühne. Wie ist der Stand der Vorbereitungen?
Wir kommen gut voran und sind froh, dass wir neben Ochsner Hockey zwei weitere Sponsorenverträge mit der Streethockey WM in Zug und der Firma Easyseal abschliessen konnten. Bis zum Final bleiben aber noch viele kleine Detailarbeiten zu erledigen. So wird uns in den nächsten Wochen sicherlich nicht langweilig. Ein grosser Brocken wird das Matchheft, für welches wir aber erst die definitiven Finalteilnehmer kennen müssen.

Manche verfluchen den Belag in der MUR-Halle, andere sind fasziniert von der Stimmung in der Halle. Was spricht für dich für eine Austragung des Finals in einer Halle wie in Thun?
Die MUR-Halle hat in der Streethockey-Szene für mich schon etwas einen Kultstatus. Ich denke die Grösse ist ideal, um den Bedürfnissen des Streethockeys gerecht zu werden. Sie hat ein flaches Dach und die Zuschauer sind direkt am Spielfeld hautnah dabei. So kommt eine riesige Stimmung auf. Weiter ist Thun ideal gelegen, um auch Teams aus der Westschweiz einzuladen, mit möglichst vielen Fans an das Finalspiel zu reisen. Es wird schon etwas Spezielles, der Halle noch einmal die letzte „Streethockey-Ehre" zu erweisen, da es aufgrund der Umstellung aufs Grossfeld sicherlich das letzte Mal zur Austragung des Finals in Thun kommen wird.

Ein solch grosser Anlass benötigt auch zahlreiche Helfer. Wie viele Leute werden in Thun im Einsatz stehen?
Für den ganzen Event von Aufbau bis Abbau, inklusive der Durchführung des Junioren B Cup Final-Turnieres werden rund 60 Helferinnen und Helfer im Einsatz stehen. Dabei handelt es sich zum grössten Teils um Vereinsmitglieder der Bulldozers Kernenried-Zauggenried. Aber ohne die freiwilligen Helfer aus dem Vereinsumfeld wäre die Durchführung des Anlasses undenkbar.

Am Cupfinal wird in erster Linie der Cupsieger erkoren. Dieser Final hat sich aber in den letzten Jahren zu einem wahren Fest der Streethockey-Szene entwickelt. Was dürfen die Fans in diesem Jahr erwarten?

Wir wollen der MUR-Halle die letzte „Streethockey-Ehre" erweisen und es nochmals so richtig krachen lassen. Im Vergleich zum letzten Jahr haben wir unser Konzept nochmals überarbeitet und möchten den Zuschauern in diesem Jahr etwas bieten, was wir im nationalen Strassenhockey bisher noch nicht hatten. So werden wir einige Mittel in die Bereitstellung von Tribünenelementen investieren, um den Zuschauern auch bei voller Halle eine optimale Sicht auf das Spielfeld zu garantieren. Weiter planen wir, mit Lichteffekten dafür zu sorgen, die Stimmung in der Halle zusätzlich anzuheizen und schon alleine den Einlauf der Spieler zu einem Highlight zu machen.

Zusätzlich wollen wir den Zuschauern noch mehr bieten und stellen ein Matchheft mit spannenden Hintergrundberichten und Informationen zum Spiel zusammen. Pausenspiele in der ersten und zweiten Drittelspause bieten zudem die Möglichkeit, attraktive Preise unserer Hauptsponsoren Ochnser Hockey und der Streethockey WM zu gewinnen.

Natürlich wird auch das Kulinarische nicht zu kurz kommen. Frühzeitig anreisen wird sich dieses Jahr besonders lohnen, um sich vor dem Spiel mit einem köstlichen Risotto (nur so lange Vorrat reicht) einzustimmen. Im Stadion werden zudem fliegende Bierverkäufer verkehren, damit auch unsere durstigen Fans keine Sekunde vom Spiel verpassen.

Wie viele Zuschauer erwartet ihr für den diesjährigen Cupfinal?
In erster Linie hoffen wir die Zuschauerzahlen vom letzten Jahr von knapp 700 Zuschauern erneut zu erreichen. Insgeheim ist unser ambitiöses Ziel aber schon, die 1000er Marke zu knacken und dem Cupfinal so einen einmaligen Rahmen zu verleihen. Ich bin überzeugt, dass wenn alle Vereine erkennen, welche Bedeutung ein solcher Anlass für den ganzen Sport hat, es möglich ist, dieses ambitionierte Ziel zu erreichen. Wir hoffen auch, dass wir einige Medien für den Event begeistern können. Und dann wäre es natürlich toll, wenn wir diese mit einem riesen Zuschauerauflauf positiv von unserem Sport überraschen könnten.

Die WM in Zug steht bald vor der Tür. Klar dass auch dafür in Thun nochmals die Werbetrommel gerührt wird oder?
Klar. Das OK der WM in Zug steht schon seit längerem mit uns in Kontakt. Das Logo der WM in Zug ist auf dem offiziellen Flyer abgedruckt und im Stadion wird die WM mit Werbebannern prominent vertreten sein. Ich kann schon jetzt verraten, dass beim ersten Pausenspiel am Cupfinal die Chance auf 5x2 VIP-Eintritte für die Eröffnungsfeier besteht.

Die WM ist eine tolle Sache für die ganze Strassenhockeyszene in der Schweiz und wir hoffen, mit der Werbung am Cupfinal einen Beitrag zum Erfolg des Turniers zu leisten. Wir freuen uns auf das Turnier.





...und jetzt eine von 6 Eintrittskarten gewinnen!







Seite bearbeiten
2 8 7 7 2 6