NATIONALLIGA A

NEXT GAMES

03.02 La Chx.d.F. vs. Bettlach
03.02 Martigny vs. Belpa

SPIELPLAN / TABELLEN
 Mannschaft   TV   Punkte 
 OWR   102 : 28   35  
 GRL   80 : 28   27  
 SLI   73 : 54   23  
 MAR   61 : 43   19  
 BLP   62 : 44   16  
 CHX   50 : 48   15  
 KRZ   30 : 58   12  
 BWT   27 : 89   5  
 BTT   17 : 110   1  

NATIONALLIGA B
NEXT GAMES
02.02 Belpa II vs. Gals
02.02 Oberwil II vs. Grenchen II
03.02 Hägendorf vs. Horgenberg

SPIELPLAN / TABELLEN


 Mannschaft   TV   Punkte 
 HHA   85 : 43   25  
 GAL   89 : 42   24  
 GR2   77 : 51   16  
 OW2   45 : 42   16  
 BL2   32 : 70   3  
 PHX   28 : 108   3  

NLB: Das Comeback einer Pleiteliga?


Wer eine Prognose für die kommende NLB-Saison wagen will dürfte seine Schwierigkeiten haben, denn die zweithöchste Spielklasse ist geprägt von vielen Fragezeichen und dürfte wohl so ausgeglichen sein wie schon lange nicht mehr.

Wer im Vorjahr im Finale stand, den muss man meistens auch im darauffolgenden Jahr auf der Rechnung haben. So gehören die Worblaufen Alligators und der SHC Berner Oberland
auch in dieser Spielzeit zu den Anwärter auf den Titel. Nach einem Gastspiel beim SHC Grenchen und einer Pause geht in diesem Jahr der ehemalige Nationalspieler Andreas Gerber wieder auf Torejagd für den SHC BeO. „Nach dem Rücktritt in Grenchen dachte ich, das Kapitel Streethockey sei für mich abgeschlossen. Gerade an den Weekends merkte ich jedoch, dass mir der sportliche Ausgleich zum Alltag aber auch der Kontakt mit den Teamkameraden fehlte. Da mich Job und der Abschluss meiner Ausbildung ziemlich auf Trab halten, ist eine Rückkehr in die NLA aus zeitlichen Gründen nicht in Frage gekommen. Zudem freue ich mich auf die alten Teamkollegen und den Hallenboden in Wimmis", begründet Gerber sein Comeback in der NLB.

Das Mittelfeld macht Druck auf die Spitzenplätze
Den Anspruch in diesem Jahr an die Spitze zu kommen hegen aber auch andere Teams. Die Oberwil Rebells II und die Seetal Admirals muss man schon seit Jahren immer auf der Rechnung haben. Und auch die restlichen Teams der NLB hegen durchaus ihre Ambitionen. Dem SV Gals ist ein Top-4 Platz genauso zuzutrauen wie dem SHC Grenchen-Limpachtal II und auch die 2.Mannschaft des SHC Bettlach hat schon bewiesen, dass sie zumindest punktuell jedem NLB-Gegner gefährlich werden kann. Auch für Andreas Gerber ist das Titelrennen so offen wie schon lange nicht mehr: „Zum engsten Favoritenkreis zähle ich den Titelverteidiger aus Worblaufen, Oberwil II und die Seetal Admirals. Grenchen II, Gals und uns würde ich zum erweiterten Favoritenkreis zählen. Die anderen Mannschaften kenne ich ehrlich gesagt zu wenig, aber auch ihnen traue ich gewisse Aussenseiterchancen zu."

Wie stark sind Sierre und Langenthal?
Und dann gibt es da noch die Aufsteiger: Man darf gespannt sein wie sich die Langenthal Devils und die Sierre Lions II in der neuen Liga zurechtfinden werden. Es ist jedoch davon auszugehen, dass die beiden Teams durchaus das Potential haben sich in der NLB zu etablieren. Nachdem der SHC Bonstetten-Wettswil II die Playoffs im letzten Jahr doch deutlich verpasst hatte, werden die BW-Reserven wohl diese Playoff-Qualifikation als Primärziel haben.

Nach ein paar Jahren im Schattendasein hat die NLB inzwischen wieder an Attraktivität zulegen können. Den Fans dürfte die kommende Spielzeit jedenfalls Spass machen. Spass ist es denn auch den Rückkehrer Gerber haben möchte: „Ich möchte primär Freude und Spass haben, wenn ich zusammen mit meinen Teamkollegen auf dem Platz stehen darf. Gelegentlich ein Spiel zu gewinnen hilft dabei natürlich extrem…" fügt er mit einem Schmunzeln an.



1.Runde NLB vom 20./21.09.2014
SHC Berner Oberland vs. SHC Grenchen-Limpachtal II
Oberwil Rebells II vs. SHC Seetal Admirals
HC Worblaufen Alligators vs. SHC Bettlach II
Langenthal Devils vs. SV Gals
Sierre Lions II vs. SHC Bonstetten-Wettswil II

Seite bearbeiten
2 8 7 7 0 9